Die Geschichte der Portz Gebäudereinigung

Kompetenz in der Gebäudereinigung dem Hausmeisterservice – seit Generationen

 
1906 gründete Peter Portz das Unternehmen Germania als das "Erste Beueler Glas-und Gebäudereinigungs-Institut". Über viele Jahre wuchs und veränderte sich das Unternehmen, in guten Zeiten ebenso wie in schweren Krisen, aber immer untrennbar mit der Geschichte der Familie Portz verknüpft.

Heute stehen wir hier als die Portz Gebäudedienste. Über Bonn, Köln und das Rheinland hinaus sind unsere Unternehmen eine feste Größe auf den Gebieten der Pflege und Wartung von Gebäuden und Grünanlagen und der Erbringung verschiedener Sonderdienstleistungen.
 

Mit Stolz blicken wir zurück auf über 100 Jahre Unternehmenstradition, die uns gleichzeitg Ansporn und Mahnung für die Zukunft sind. Begleiten Sie uns auf einen kleinen Streifzug durch die Geschichte.
 

Falls Sie sich nur für einzelne Kapitel unserer Geschichte interessieren, können Sie über die folgenden Links direkt zu den entsprechenden Jahreszahlen springen:
 

Es war einmal ...

1875 - 1903   •   1907 - 1919   •   1920   •  1921   •  1936 - 1947   •  1948   •  1951   •   1952 und 1953

 

1955   •   1956   •   1957     1958        1960 und 1962     1966     1969   •   1984   •   1988   •  

 

1992   •   1994 und 1995     1997   •   2000    •   2002   •   2010   •  2011   •  2012   •   2013

 

 


 

1875 bis 1906

Peter Portz, Gründer der heutigen Portz GebäudereinigungGertrud Portz, die Ehefrau des Firmengründers

Am 29. November 1875 wird Peter Portz in Plaidt bei Neuwied geboren. Später zieht er nach Beuel und erlernt bei "Borussia", dem ältesten Bonner Reinigungs-Institut, sein handwerkliches Können.
 

Seine Ehefrau Gertrud Portz, geborene Eider, geb. am 19. Oktober 1876 in Nickenich, unterstützt ihn nicht nur bei seiner Tätigkeit, während seines Militärdienstes im Ersten Weltkrieg führt sie das spätere Unternehmen an seiner Stelle.

1899 wird Sohn Wilhelm geboren.


Am 1. Februar 1906 ist es so weit: Peter Portz gründet das "Erste Beueler Glas- und Gebäude-Reinigungs-Institut".

Wichtiges Hilfsmittel: Die TourenleiterGanz am Anfang: Zu Fuß werden Leiter und Ausrüstung zu den Kunden getragen.

Die Grundausrüstung war recht dürftig und bestand neben Reinigungsutensilien vor allem aus einer Touren- und einer dreiteilige Steckleiter. Zu den ersten Kunden des noch jungen Betriebes zählten Unternehmen aus Beuel, darunter der Lebensmittelhändler Pfender und die Gaststätte Wenigman. Im ersten Monat betrug der Umsatz 33,- Mark. Schnell wuchs der Kundenkreis und weitere Ausrüstung wie Ausziehleitern wurde hinzugekauft und bald schon konnte der erste Mitarbeiter eingestellt werden.

 

 

Zurück zur Übersicht
 


 

 

1907 - 1919

Das Unternehmen wächst weiter und Peter Portz erweitert das Dienstleistungsangebot seines Unternehmens um die Bereiche Gebäudeinnenreinigung, Reinigung von Parkettböden und die Fassadenreinigung.

Während des Erste Weltkrieges wurde Peter Portz zum Militärdienst eingezogen. Der Rest der Familie führte das Unternehmen weiter und bediente die Kunden, die dem Unternehmen auch in der Zeit des Krieges die Treue hielten.

Nach seiner Rückkehr im Jahr 1918 konnte Peter Portz seine Arbeit direkt wieder aufnehmen. Eine Zeit lang waren seine Söhne Wilhelm und Engelbert noch im Unternehmen tätig, doch für drei Personen war nicht genug Arbeit vorhanden.
 

Ungewöhnlicher Nebenjob: Wilhelm Portz war Chauffeur de brasilianischen Konsuls in Bonn.Sohn Wilhelm wurde Fahrer beim brasilianischen Konsul in Bonn. Sohn Engelbert ging zur Gebäudereinigung Borussia. Hier wurde er später zum technischen Leiter der Firma.

 

 

 

  

 (Bild rechts: 
Der Dienstwagen des brasilianischen Konsuls)

 

 Zurück zur Übersicht


 

1920

 

 Am 14. April 1920 wurden Peter und Getrud Portz Mitglied beim Verband der Reinigungsunternehmer Deutschlands.


Mitgliedskarte von Peter Portz im Verband der Reinigungsunternehmer Deutschlands von 1920.Mitgliedskarte von Gertrud Portz im Verband der Reinigungsunternehmer Deutschlands von 1920.

 


 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

 


 

1921

 

In diesem Jahr wird die Bonner Gebäudereiniger-Innung gegründet. Peter Portz wird zu ihrem ersten Vorsitzenden gewählt (linkes Bild, unten rechts sitzend). Bild rechts: Gruppenfoto der Innungsmitglieder.

 

Peter Portz wird Vorsitzender der ersten Bonner Gebäudereiniger-Innung.Die Mitglieder der ersten Bonner Gebäudereiniger-Innung.


 

 

 

 

 

 

 

 

 



Zurück zur Übersicht




 

 

1936 - 1947

 

Am 22. Dezember 1936 wird Sohn Otto geboren, am 29. Juli 1940 sein Bruder Walter.


Am 18. Oktober 1944 wird Bonn bei einem Bombenangriff teilweise in Schutt und Asche gelegt. Peter und Gertrud Portz verlassen die Stadt daraufhin und fliehen nach Thüringen. Sofort nach Kriegsende begann Sohn Wilhelm mit dem Wiederaufbau der Firma.

Nur langsam kommt das Unternehmen wieder zu seiner alten Größe, doch als Peter Portz im Spätsommer 1945 aus Thüringen zurückkommt, hat sein Sohn wieder einen kleinen Kundenstamm aufgebaut. Trotz seiner seiner 70 Jahre unterstütz Peter Portz seinem Sohn bei der Arbeit.

1947: Wilhelm Portz legt seine Meisterprüfung ab und übernimmt das Unternehmen am 28. Oktober.

Zurück zur Übersicht
 
 


 

 

1948

 

Im Frühjahr tritt Sohn Helmut in die Firma ein. Nach der Währungsreform kauft die Familie neues Equipment, unter anderem elektrische Parkettschleifmaschinen. Zum Transport von Maschinen und Leitern dient zunächst ein luftbereifter Handwagen.

 

Die ersten elektrischen Parkett-Schleifmaschinen der damaligen Gebäudereinigung GermaniaLeitern und Ausrüstung werden mit einem Handwagen transportiert

 

 

 

 

 

 


 

 


Zurück zur Übersicht
 
 


 

 

1951

Helmut Portz legt seine Gesellenprüfung im Gebäudereiniger-Handwerk ab. Das Unternehmen floriert weiter und ein Geselle wird eingestellt. Auch der Handwagen reicht nicht mehr aus und so beginnt die Motorisierung des Unternehmens. Im Laufe der Zeit wird durch einen Lloyd-Kombi ersetzt (linkes Bild), als auch dieser zu klein wurde, folgte ihm ein DWK Universal (rechtes Bild).
 

Der erste Firmenwagen der Gebäudereinigung Germania: Ein Lloyd-Kombi

 Der zweite Firmenwagen: Ein DKW Universal


 







Zurück zur Übersicht 
 

 


 

 

1952 und 1953

Otto Portz mit einem Markiesenreinigungsgerät

Reinemachfrauen beim Schwätzchen

1952 tritt Helmut Portz als Lehrling in das Unternehmen ein. Im folgenden Jahr legt Otto Portz (Bild links) die Meisterprüfung ab.

 

Die Firma IBM mit Sitz am Bonner Stiftsplatz gehört zu den ersten Kunden, bei denen das Unternehmen tägliche Büroreinigung durchführt (Bild rechts).

 

Weitere Kunden wie der Bundesgrenzschutz in Sankt Augustin und Finanzneubauamt Siegburg können gewonnen werden.

 


Zurück zur Übersicht 

 

 


 

 

1955

Wilhelm Portz wird zum Obermeister der Gebäudereinigungs-Innung gewählt.

Ein Mitarbeiter der Firma bei der Fassadenreinigung.

Wilhelm Portz wird zum Obermeister der Gebäudereinigungs-Innung gewählt (Bild links).

 

Bild rechts: Ein Mitarbeiter der Firma bei der Fassadenreinigung.

 

 

 

Zurück zur Übersicht 

 

 


 

 

1956

 

Mit einem Festakt wird das 50-jährige Firmenjubiläum gefeiert.



Einladung zum 50-jährigen Firemenjubiläum

Anzeige zum Jubiläum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht 

 

 


 

 

1957

 

Briefkopf der "Germania"

Peter Portz verstirbt im Alter von 82 Jahren. Doch das von ihm gegründete Unternehmen wächst und gedeiht und kann weitere Kunden für sich gewinnen.

 

Hierzu zählen die Kreisverwaltung Bonn, die Industrie- und Handelskammer Bonn, das Materialamt der Bundeswehr in Sankt Augustin und verschiedene Abteilungen der Bonner Universitätsklinik.

 

Bild rechts: Briefkopf des Unternehmens

 

Zurück zur Übersicht
 

 


 

 

1958

  

 

VW Bulli zum Transport von Mitarbeitern und AusrüstungOtto Portz wechselt zum ersten Januar zur Gebäudereinigung Borussia.

Hier wird er nach bestandener Meisterprüfung Teilhaber.


Die "Germania" schafft zum Transport von Mitarbeitern und Geräten einen VW Bulli an.

 

Zurück zur Übersicht
 

 


  

 

 

1960 und 1962


Am 1. April 1960 wird Walter Portz als Lehrling im Unternehmen eingestellt, nachdem er zuvor eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen hat.

 

Am 1. Januar 1962 werden Helmut und Walter Portz Teilhaber am Unternehmen. Die beiden übernehmen die Aufgabenbereiche Glasreinigung bzw. Unterhaltsreinigung. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits über 100 Personen beim Unternehmen angestellt.

 

Helmut und Walter Portz werden Teilhaber.

 Helmut und Walter Portz werden Teilhaber.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht
 

 


 

 

1966


Udo Portz, der heutige Geschäftsführer der Portz Gebäudereinigung, wird geboren.

 


Zurück zur Übersicht
 

 


 

 

1969


Am 1. Januar gründet Walter Portz die Gebäudereinigung Walter Portz.

 


Zurück zur Übersicht
 

 


 

 

1984


Gesellenbrief von Udo Portz

Auch Udo Portz führt die Familientraditon fort und begint am 1. August 1984 seine Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk, die er Anfang Juli 1987 erfolgreich abschließt.

 

 

 

 

 

 

 


Zurück zur Übersicht
 

 


 

 

 

1988


Firmenwagen der Bad Godesberger Gebäudereinigung

Udo Portz kauft die Bad Godesberger Glas- und Gebäudereinigung.

 

 

 

 

 

 

 

 


Zurück zur Übersicht
 

 

 


 

 

 

1992


Am 18. Dezember legt Udo Portz die Meisterprüfung im Gebäudereiniger-Handwerk vor der Handwerkskammer Düsseldorf ab. Sein Meisterstück besteht in der aufwendigen Reinigung einer Gebäudefassade.

 


Udo Portz bei der Anfertigung seines Meisterstücks: Der Fassadenreinigung eines Industriebetriebes.

 Meisterbrief von Udo Portz

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht
 

 

 


 

 

 

1994 und 1995


Das Team der Portz Gebäudereinigung

1994 kauft Udo Portz das Gebäude Müldorferstraße 181, bis heute der Firmansitz des Unternehmens. Aufgrund der notwendigen Umbaumaßnahmen wird das 25-jährige Firmenjubiläum ins folgende Jahr verlegt.

 

1995 erfolgt dann die Einweihung der neuen Geschäftsräume. Udo Portz verkauft die "Bad Godesberger Gebäudereinigung" an die "Portz Gebäudereinigung" und tritt als Angestellter in diese ein.

 

 

Bild rechts: Das Team der Portz Gebäudereinigung.

 

 


Zurück zur Übersicht
 

 

 


 

 

1997

 

Am 1. August wird Udo Portz zweiter Geschäftsführer der Portz Gebäudereinigung GmbH

 

 


Zurück zur Übersicht
 

 

 

 


 

 

Walter Portz an seinem letzten Arbeitstag

2000

 

Walter Portz übergibt seinem Sohn Udo die alleinige Führung des Unternehmens und geht in den Ruhestand.

 

 

Das Bild zeigt Walter Portz an seinem letzten Arbeitstag.

 

 

 

  

 

 

 

Zurück zur Übersicht
 

 

 


 

 

2002


Udo Portz (links) und Heinz Milz

Udo Portz und Heinz Milz gründen den Portz & Milz Hausmeisterservice GbR.


Von nun an bieten die beiden Unternehmen ein lückenloses Dienstleistungsangebot rund um Haus und Garten aus einer Hand. Vom Hausmeister über den Glasreiniger bis zur Putzfrau: Die Vielseitigkeit des Unternehmens aus Bonn begeistert Kunden in Köln, Düsseldorf und Frankfurt.

 

 

 

 

  


Zurück zur Übersicht
 

 

 


 

 

2010


Auffällig beklebter Firmenwagen des Portz und Milz Hausmeisterservice GbR

Zusammen mit der Siegburger PR-Agentur atw:kommunikation GmbH entwickeln Portz und Milz ein Marketing-Konzept zur Kundenakquise.

 

Dieses beinhaltet neben der Überarbeit der Internetseite und der Firmenlogos auch die Beklebung der Firmenwagen mit Motiven im neuen Design. Zur gezielten Kundenwerbung verschicken die Unternehmen außerdem Postkarten mit witzigen Motiven, die die Dienstleistungen von Portz und Milz illustrieren. Abgerundet werden die Marketing-Maßnahmen durch intensive Pressearbeit im Internet und in den Printmedien.

 

 


 

 

Postkartenmotiv der Portz Gebäudereinigung und des Portz und Milz Hausmeisterservice

Postkartenmotiv der Portz Gebäudereinigung und des Portz und Milz Hausmeisterservice

Postkartenmotiv der Portz Gebäudereinigung und des Portz und Milz Hausmeisterservice

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit witzigen Postkartenmotiven werben Portz und Milz um neue Kunden.

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht
 

 

 


 

 

2011


 

Das neue Lager der Portz Gebäudereinigung und des Portz & Milz Hausmeisterservice

Die beiden Unternehmen florieren und können sich über neue Aufträge freuen, zu deren Realisierung auch der Werkzeug- und Maschinenpark der Firmen erweitert werden muss.

 

Damit Maschinen wie Rasenmäher, Schneefräsen und auch die Gerätschaften für die Gebäudereinigung adäquat gelagert werden können, beziehen die Unternehmen eine Lagerhalle in einem Gewerbegebiet in der Nähe der Firmenzentrale.

 

 

 

 


Zurück zur  Übersicht
 

 

 


 

 

 

2012


 

Bereits seit 10 Jahren bieten die Portz Gebäudereinigung und der Portz und Milz Hausmeisterservice ihr breites Dienstleistungsangebot unter einem Dach an.
 

Zunächst oftmals belächelt, gab der Erfolg den beiden Geschäftspartnern schon bald Recht: Geschickt nutzten die Unternehmen die Chancen, die sich aus ihrer Zusammenarbeit ergaben, und boten ihren Kunden einen umfassenden Full-Service für alle Dienstleistungen rund um Haus und Garten.

Das Logo der Gebäudedienste Portz GmbH


2011 folgte die nächste große Veränderung: Die beiden Geschäftsführer beschlossen die Fusion der Portz Gebäudereinigung und des Portz und Milz Hausmeisterservice zur Gebäudedienste Portz GmbH.

Mit dem ersten Januar 2012 sind beide Firmen nun im neuen Unternehmen aufgegangen.

 


Zurück zur Übersicht
 

 


 

 

2013


 

45 Jahre Gebäudedienste Portz - Urkunde der Handwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg

Am 1. Januar 1969 gründete Walter Portz die Gebäudereinigung Walter Portz und legte damit den Grundstein für die Gebäudedienste Portz GmbH.

 

2014 feiern wir also unser 45-jähriges Firmenjubiläum, zu dem wir schon Ende des Jahres 2013 von der Handwerkerschaft Bonn • Rhein-Sieg mit einer Urkunde bedacht wurden. 


(Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

 

 


Zurück zur  Übersicht
 

 

 

 

 

 


 

 

  Seite drucken     weiterempfehlen